Stuck                                                                         

Stuck ist eine Mischung aus Gips, Kalk, Sand und Leimwasser und wird zur Dekoration verwendet. Aus Stuck lassen sich Dekorelemente wie Ornamente, Stuckleisten oder Stuckrosetten erstellen und beispielsweise Pilaster, Säulen, Gesimse, Fassaden oder Decken verzieren. 

Wollen Sie Ihren Raum in Szene setzen? Das Zusammenspiel zwischen Beleuchtung und Stuckverzierungen macht Ihren Raum einzigartig.  

 

Stuckarbeiten sind handwerklich sehr anspruchsvoll und spielen seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle bei der Wandveredelung.

Der Stuckateurbetrieb Böhringer bietet Ihnen untenstehende Stucktechniken, um Ihr Gebäude individuell zu gestalten. 

 

Sgrafitto

Sgrafitto ist eine klassische Stucktechnik, bei der mehrere Putzschichten in unterschiedlichen Farben aufgetragen werden. Durch das Abkratzen von Teilen der obersten Schicht, lassen sich Farbkontraste oder Wandbilder erzeugen. 

 

Stuccolustro

Stuccolustro ist ein glänzender Stuck, der mit einer traditionellen Spachteltechnik hergestellt wird. In der Antike wurde Stuccolustro beispielsweise für Marmornachbildungen an Säulen verwendet. Die Spachteltechnik ist sehr anspruchsvoll und erfordert eine spezielle Ausbildung, weswegen sie heutzutage nur noch von wenigen Stuckateuren ausgeübt wird. 

 

Scagliola/Stuckmarmor

Scagliola ist eine klassische Technik, mit der sich farbige, glänzende Oberflächen erstellen lassen.  

 

Gewölbebau

Gewölbebau ist eine traditionelle Handwerkskunst. Gewölbe können beispielsweise aus Topfstein, Kalktuffstein, Bruchstein oder Backstein gemauert werden. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wird im Gewölbebau außerdem Stahlbeton eingesetzt, denn mit diesem Baumaterial sind weitere Spannen möglich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Böhringer Stuckateur & Malerbetrieb